IAA in ihrer Zeit (2005)

warumiaa-titel-neu

Geschichte und Hintergründe zur IAA

Helge Döhring:

Die IAA in ihrer Zeit. Die Internationale ArbeiterInnen-Assoziation (IAA) als historisches Überbleibsel

Kampf ums Erbe

Die historische IAA ist entstanden aus einem Wettlauf. Aus einem Wettlauf von im Wesentlichen drei proletarischen Richtungen um die Neukonstituierung einer einheitlichen weltweiten Arbeiterbewegung. Diese sollte in der historischen Schwächephase der vom Kriege ausgezehrten Staaten einen starken Gegenpol bilden zu den sich in der Restaurierungsphase befindlichen kapitalistischen Kräften. Die sozialdemokratische Richtung hatte sich durch ihren „Burgfrieden“ und offene Kollaboration mit den Kapitalisten und Militärs bei einer Vielzahl von Arbeitern ins Abseits geschossen. Sie wollte den Kapitalismus und den Staat nicht abschaffen, sondern die Arbeiterschaft durch verstärkte soziale Maßnahmen und durch das Wahlrecht in das Herrschaftssystem integrieren. Sie hielten bereits im Jahr 1919 ihren ersten Kongreß in Amsterdam ab unter dem Namen „Internationaler Gewerkschaftsbund“ (IGB)

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Döhring-Helge, IAA, Syndikalismus | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Nanu?

Syfo auf dem Kirchentag in Magdeburg, Mai 2017

Bericht im nächsten Syfo-Jahrbuch

Abo über den Verlag Edition AV

Veröffentlicht unter Agitation, Döhring-Helge, Müntzer | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

26.-28.Mai 2017: Syfo auf anarchistischer Buchmesse in Bern

Das Institut für Syndikalismusforschung ist am Wochenende 26.-28. Mai 2017 auf der anarchistischen Buchmesse in Bern vertreten. Bereits im letzten Jahr fanden wir ein ausgezeichnetes Ambiente vor nebst hervorragender Organisation. Schaut euch die Aussteller und das Programm an. Wir freuen uns auf euch bei Gesprächen und Musik.https://i2.wp.com/buechermesse.ch/wp-content/uploads/2017/05/1704-plaki-def_smB1.jpg

Die Veranstalter zur Geschichte:

Die anarchistische Buchmesse in der Schweiz

Während anarchistische Buchmessen in der ganzen Welt stark am Kommen sind, blieb es in den deutschsprachigen Ländern lange ruhig. Im Februar 2009 fand in Winterthur zum ersten Mal ein solcher Anlass statt. Der Erfolg dieser Buchmesse machte eine Fortsetzung fast zwingend, doch konnte in Winterthur ein Ziel schlecht realisiert werden: Der Anlass sollte nicht nur für deutschsprachige Besucher*innen und Anbieter*innen interessant sein, sondern auch für solche aus französisch- und italienischsprachigen Regionen. So zog die Buchmesse 2010 nach Biel/Bienne, die grösste zweisprachige Stadt der Schweiz. Mit gut 500 Besucher*innen, mehr als zwei Dutzend Aussteller*innen und Vorträgen zur Theorie und Praxis des Anarchismus war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Aufgrund

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Agitation, Allgemein, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Neue Stadtführungen zu Rudolf Rocker in Mainz

Aufgrund des großen Interesses gibt es zwei weitere Stadtführungen in Mainz auf den Spuren des anarcho-syndikalistischen Theoretikers und Praktikers Rudolf Rocker. Sie stehen unter dem Motto: „Proletarischer Stadtrundgang. Rudolf Rocker in Mainz: Heimat eines Revolutionärs.“

Die Termine sind: Sonntag, 14. Mai um 14.00 sowie Sonntag, 11. Juni um 14.00. Anmeldung und alle weiteren Infos gibt es über email: mainz@syndikalismusforschung.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Syfo in Mannheim April 2017

Buchmesse-Buchmesse-Buchmesse vom 21. bis zum 23. April 2017

Des Glückes Unterpfand ist Syfo mit vier Meter Stand. Kommt herbei  ins Jugendkulturzentrum FORUM an der Neckarpromenade 46.

Weiteres findet ihr bei den Veranstaltern der Anarchistischen Gruppe Mannheim. Wir freuen uns auf Euch.

 

Veröffentlicht unter Agitation | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Mainz Stadtrundgänge zu Rudolf Rocker

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Proletarischer Stadtführer zu Rudolf Rocker in Mainz erschienen

mainzrockerRudolf Rocker, der bedeutende Theoretiker und unermüdliche Praktiker des internationalen Anarcho-Syndikalismus, ist ein Sohn der Stadt Mainz. Aufgewachsen in einer Handwerkerfamilie wandte er sich früh der Sozialdemokratie zu. Durch die Bewegung der Unabhängigen gelangte er bald an anarchistische Ideen und gehört damit wohl zu den ersten Anarchisten in Mainz. Dieser Stadtführer zeigt in zehn Stationen Orte, die ihn beeinflussten und Wirkungsstätten seiner frühen Agitationsarbeit.

Inhaltsverzeichnis:

Ein paar Worte zu Rudolf Rocker

Das Mainzer Leben zu Rockers Zeit

Sozialismus und politische Repression im Kaiserreich

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rocker-Rudolf | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar