Doris Ensinger liest in Bayern

tb-edoDoris Ensinger liest aus ihrem Buch „Quer denken – gerade leben. Erinnerungen an mein Leben und an Luis Andrés Edo“. Die Autorin wirkte in der alten Bundesrepublik in verschiedenen linken Basis-Gruppen und arbeitete u.a. in der internationalen Solidaritätsbewegung mit verfolgten Antifaschisten und Anarchisten in Spanien. Über dreißig Jahre lebte sie mit Luis Andrés Edo zusammen, einem Eisenbahner, Bauarbeiter und bekannten Anarchisten und Syndikalisten, der im antifaschistischen Kampf gegen das Franco-Regime aktiv war und in vielen verantwortlichen Funktionen der anarchosyndikalistischen CNT-AIT arbeitete.

Genießt es in:

Sa. 31.10.15 Buchmesse Nürnberg, 17.00, Linke Literaturmesse

Do. 5.11.15 Lladen Burghausen, 19:00
In den Grüben 188 (schräg gegenüber vom Jazzkeller)

Fr. 6.11.15 KulturLaden Westend, 19:30
Ligsalzstr. 44, Münchenhttp://www.kulturladen-westend.de

Mo. 9.11.15 Johanniscafé Dorfen, 19:30
Johannisplatz 4 – http://www.agi-dorfen.org

Di. 10.11.15 in der Kiste Schwabing, 19:30
Siegesstr.17, Münchenhttp://www.indiekiste.de

Umfang: 420 Seiten zum Preis von 20 EURO. Format 23,3 x 15,8 cm – Gewicht: 732 g • Für Wiederverkäufer/Buchhandel und AS-Gruppen gilt der Buchhandelsrabatt von 40% zuzügl. Porto/Versand. ISBN 978-3-921404-01-0, 20 Euro.

Zu beziehen in jeder guten Buchhandlung oder direkt über den Verlag Barrikade.

Zum Buch

Kurzbesprechung

Ausführliche Besprechung im Syfo-Jahrbuch

Dieser Beitrag wurde unter Biographie, CNT, IAA, Neuerscheinungen, Spanien, Syndikalismus, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.