Alles Gute 2014!

Liebe Freunde und Interessierte!

Produktiv war das Jahr 2013, produktiv wird 2014! Denn wir lassen nicht locker in der Erforschung der Geschichte der freiheitlich-emanzipatorischen Arbeiterbewegung. Noch Ende dieses Jahres ist die vierte Ausgabe der Edition Syfo erschienen: Tim Wätzold untersucht darin die „Konflikte innerhalb der antifaschistischen Allianz im Spanischen Bürgerkrieg am Beispiel der Front in Aragonien“. Im Herbst 2014 wird auch das vierte Jahrbuch des Instituts publiziert, abermals mit einer breiten und spannenden Themenvielfalt. Das Institut ist mit Beiträgen auch beteiligt am 3. Band der Reihe „Kapital braucht Kriege – wir nicht!“ mit Sammelbeiträgen aus vielen Ländern gegen den Ersten Weltkrieg. Natürlich bringen wir Mitglieder auch im einzelnen wieder einige Bücher heraus. So soll der zweite Band „Machno – Zeugnisse einer Bewegung“ erscheinen, genauso, wie mit Stefan Gheorghiu eine weitere gewichtige Biographie zur rumänischen Arbeiterbewegung. Dazu kommen allgemeine Darstellungen, sowie fachkundige Aufsätze. Wir werden alles wie gewohnt auf unserem Institutsblog präsentieren.

Ganz herzlich bedanken möchten wir uns bei den Verlagen, den Vertrieben, sowie den Büchertischen und nicht zuletzt bei Euch Leserinnen und Lesern, und all den lieben anderweitig helfenden Händen und Köpfen, die ihr beste Motivation für uns seid, auch im Jahre 2014 in die Vollen zu gehen. Ihr dürft gespannt sein.

Wir hören uns im nächsten Jahr, bis dahin laßt es krachen!

Helge Döhring, Valentin Tschepego, Martin Veith

Institut für Syndikalismusforschung im Dezember 2013

Noch ein Aufruf:

Im zurückliegenden Jahr erhielten wir die bis dato größte Anzahl an Anfragen aus anderen Ländern. Dabei zeigte sich, dass unsere Webseite „syndikalismusforschung.info“ für Interessierte und Forscher eine wichtige Informationsquelle ist. Leider können wir auf dem Infoportal bisher nur wenige englischsprachige Übersetzungen von Artikeln und Aufsätzen anbieten. Wir würden uns daher sehr über Unterstützung bei der Übersetzung ausgewählter Beiträge ins Englische freuen. Wer sich dies vorstellen kann, darf sich gerne bei uns melden, vielen Dank.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.