Gegendarstellung zu falschen Behauptungen in der „Graswurzelrevolution“

In der Zeitung „Graswurzelrevolution“ vom Oktober 2011 findet sich in den „Libertären Buchseiten“ eine Buchbesprechung von Dieter Nelles zu zwei von Helge Döhring geschriebenen Büchern. In dieser Buchbesprechung stellt Dieter Nelles falsche Behauptungen auf. Daraufhin hat unser Kollege und Genosse die folgende Gegendarstellung an die Redaktion der Graswurzelrevolution verfasst. Sie findet sich in der aktuellen November-Ausgabe. Wir machen sie hier nun ebenfalls öffentlich.

Gegendarstellung

In den „Libertären Buchseiten“ der Zeitung „Graswurzelrevolution“, Ausgabe Oktober 2011, ist auf Seite 5 ein mit Dieter Nelles unterzeichneter Artikel abgedruckt mit dem Titel „copy-and-paste-Syndikalismusforschung“. Es handelt sich hierbei um eine Rezension folgender Veröffentlichungen:

Helge Döhring: Die Presse der syndikalistischen Arbeiterbewegung in Deutschland 1918 bis 1933. Edition Syfo, Nr. 1, Syndikat-A Medienvertrieb, Moers 2011, ISBN 978-3-9810846-8-9, 92 S., 8,90 Euro

und

Helge Döhring: Schwarze Scharen. Anarcho-Syndikali9stische Arbeiterwehr (1929-1933), Edition AV, Lich/Hessen 2011, ISBN 978-3-86841-054-9, 183 Seiten, 14,90 Euro

Dieser Artikel in den „Libertären Buchseiten“ enthält Falschbehauptungen, die ich im folgenden richtig stelle:

1. Dieter Nelles behauptet, ich würde mich bei meiner Veröffentlichung zur syndikalistischen Presse in Deutschland bei meinen Angaben „auf die DadA-Datenbank“ stützen. Ich hätte Quellenhinweise „wiederum der DadA-Datenbank entnommen“. Meine Bibliographie sei eine „erweiterte Printfassung der DadA“ und sie sei im „copy-and-paste-Verfahren“ hergestellt worden.

Diese Behauptungen sind falsch. Meine Forschungen stützten sich auf direktes Quellenstudium in Archiven, Bibliotheken, den von mir angegebenen Bibliographien und Sammlungen.

2. Dieter Nelles behauptet, dass ich bei meiner Veröffentlichung zu den „Schwarzen Scharen“ bereits „vorliegende Erkenntnisse der vorhandenen Quellen“ erweitert hätte, ohne dieselben zu analysieren.

Diese Behauptungen sind falsch. Meine Forschungen und Analysen stützten sich auf direktes Quellenstudium in Archiven, Bibliotheken, den von mir angegebenen Bibliographien und Sammlungen.

3. Zur Stützung seiner „copy-and-paste“-These, behauptet „Dieter Nelles“, mir habe ein Manuskript von Ulrich Linse mit dem Titel „Militante Abwehr des Nationalsozialismus 1929-1933. ‚Schwarze Scharen‘ und ‚Kampfgemeinschaften gegen Reaktion und Faschismus‘ vorgelegen.

Diese Behauptung ist falsch, mir ist dieses Manuskript nicht bekannt.

Bei näherem Interesse verweise ich auf meine Autorenseite:

http://syndikalismusforschunghd.wordpress.com

Helge Döhring, Bremen, 12. Oktober 2011

Dieser Beitrag wurde unter Besprechungen, Döhring-Helge, Syndikalismus abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.