„Unerhörte Methoden gegen Dr. Litten“ (1932)

Die folgende Mitteilung stammt aus dem „Syndikalist“ und bezieht sich auf den bekannten Strafverteidiger Hans Litten (geb. 1903 in Halle), welcher Adolf Hitler in einem Prozeß 1931 düpierte und massiv in die Ecke drängte. Dieser vergleichsweise junge Anwalt verteidigte in brillianter Weise Kommunisten und auch Syndikalisten und war deshalb bei letzteren wohlbekannt und geachtet. Wohl auch, weil er sich von der KPD-Politik distanzierte und sich von ihr nicht vereinnahmen ließ. Litten kam, bei den Nazis besonders verhasst, gleich nach dem Reichstagsbrand im Februar 1933 in Haft und saß zusammen mit Kurt Hiller und Erich Mühsam ein. Er wurde schwer mißhandelt und 1938 in Dachau ermordet.

„Unerhörte Methoden gegen Dr. Litten

In dem Prozeß gegen mehrere Kommunisten und Nationalsozialisten wegen des Überfalls auf die Kolonie Felseneck in Berlin amtiert Rechtsanwalt Dr. Litten, ein auch bei verschiedenen unserer Genossen bekannter Verteidiger, für die kommunistischen Angeklagten. Das Gericht schloß ihn auf die Dauer des Prozesses von den Verhandlungen aus. Angeblich habe Litten die Angeklagten ‚verhetzt’, politische Sensationsanträge gestellt usw. Selbstverständlich ist daran kein wahres Wort. Litten hat die Angeklagten so verteidigt, wie er es für seine Pflicht als Anwalt hielt. Daß dies den reaktionären Richtern nicht passte, ist möglich, aber deshalb haben sie noch lange kein Recht zu einer derartigen unerhörten Maßnahme, die sich auf keinerlei Gesetze stützen kann. Gegen den Beschluß ist Beschwerde eingelegt worden.“

 „Der Syndikalist“, Nr. 37/1932.

Literatur:

Knut Bergbauer u. a:: Denkmalsfigur. Biographische Annäherung an Hans Litten 1903 – 1938. Wallstein, Göttingen 2008. ISBN 3-8353-0268-X

Irmgard Litten: Die Hölle sieht dich an, Paris 1940

Bernd Siegel: Die DDR hinkt neuen „Freiheiten“ interher…- Literatur-be-reinigung am Beispiel Hans Littens, in: „Schwarzer Faden“, Nr. 24/1987

Dieser Beitrag wurde unter Biographie, FAUD, Litten-Hans, Syndikalismus abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.